Spaniens schönste Inseln

Posted by on September 30, 2013

Immer eine Reise wert

Die zu Spanien gehörenden Balearen und Kanaren sind Ziele für zahlreiche Urlauber, die sich während eines fröhlichen Badeaufenthaltes entspannen möchten. Sicherlich gehört die Baleareninsel Mallorca zu den beliebtesten Inseln. Aber auch die schöne Schwester Ibiza hat ihre ganz besondere Anziehungskraft. Wer auch im Winter das herrliche Strandleben genießen möchte, hat auf den Kanaren, zum Beispiel auf Gran Canaria, die Gelegenheit dazu, weil hier stets ein durchgehend mildes und sonniges Klima herrscht.

Die Balearen

Mallorca ist nicht nur für einen relaxten Strandurlaub zu empfehlen. Wer die beliebte Insel näher kennenlernen möchte, sollte ausgedehnte Wanderungen vornehmen, die Insel per Bus erkunden oder einen Wagen mieten. Abgesehen von der malerischen Landschaft gibt es viele schöne Sehenswürdigkeiten, die es sich unbedingt lohnen, zu besichtigen. Auch Ibiza ist viel mehr, als nur ein Urlaub am Strand. Hier ist noch der Geist der Hippie-Ära zu spüren, besonders wenn eine der interessanten Hippie-Märkte besucht wird. Das Straßenverkehrsnetz ist auch hier sehr gut ausgebaut, um überall bequem hinzukommen. Die gleichnamige Hauptstadt verfügt über einen reizvollen Hafen, von wo aus spannende Schiffstouren zu der kleinen Nachbarinsel Formentera unternommen werden können. Etwas ruhiger, als auf Mallorca oder Ibiza, geht es auf der kleinen Nachbarinsel Menorca zu, wo es noch einsame Strände gibt und während der abwechslungsreichen Wanderungen die traumhafte Landschaft erkundet werden kann.

Die Kanaren

Hierher dauert die Anreise zwar ein wenig länger, als zu den Balearen, dafür befinden sich die Kanaren aber westlich vor der Süd-Marokkanischen Küste, wo das ganze Jahr hindurch ein erträgliches und sonniges Klima geboten wird. Gran Canaria ist bekannt durch ihre trubelige Vielfalt und die gewaltigen Dünen von Maspalomas. Die ausgedehnten Strände auf Teneriffa locken ebenfalls zu einem angenehmen Badeurlaub. Da die Kanarischen Inseln einst aus Vulkanausbrüchen entstanden sind, ist die Landschaft reizvoll und einzigartig. Der Pico del Teide auf Teneriffa ist der höchste Berg auf spanischem Staatsgebiet. Es sollte nicht versäumt werden, mit dem Auto durch die verschiedenen Klimazonen dieses gigantischen Berges zu fahren, um ganz oben eine mystische Mondlandschaft zu erleben. In den kleinen Ortschaften von Teneriffa finden fröhliche Volksfeste statt, an denen die Touristen gerne teilnehmen können. Eines davon ist das alljährliche Ziegenwaschen im Fischereihafen von Puerto de la Cruz, ein anderes das aufwendige Blumenfest in La Orotava. Auf Lanzarote besteht die Möglichkeit, auf einem Kamel durch die Vulkanlandschaft geführt zu werden. Die durch die fruchtbare Vulkanasche, die wie ein Dünger wirkt, wachsenden Weinstöcke werden mit Steinmauern vor dem Wind geschützt. Das ergibt ein außergewöhnliches Landschaftsbild. Nicht zuletzt bietet Fuerteventura ebenso fantastische Eindrücke, wobei einer davon an der beeindruckenden Steilküste bei La Pared zu erwarten ist.